Die Revolution des Straßenverkehrs? Kann mich mal am Arsch lecken!

Was soll das überhaupt für eine Autofahrerei sein? Autopilot, Computer, Lesen, Chatten und Twittern während des Fahrens? Ist das noch Autofahren? Das reicht eher an´s Fahren mit der Achterbahn heran. Man setzt sich rein, das Ding fährt los und irgendwann kommt man an seinem Ziel an. Oder auch nicht. Und wo bleibt der Spass? Hat das noch etwas mit individueller Mobilität zu tun? Ich habe ja heute schon Magenkrämpfe, wenn ich mir bewusst mache, dass mein Navi mich irgend wo lang führt, wo angeblich weniger Verkehr herrscht. Stauumfahrung und so. Allein dabei habe ich schon das Gefühl, ich wäre nicht mehr der Herr über mein Auto und erst Recht nicht darüber, wohin ich auf welcher Strecke fahre. Da kann ich mich gleich in die Züge der Deutschen Bahn setzen und in der gegend rum kutschieren. Am Ziel nehme ich mir dann ein CarSharing-Fahrzeug von Flinkster oder so und dann bin ich auch relativ mobil, ohne eigenes Auto und mit leerem Konto im Anschluss.

Aber das geile an einem Auto und dem Fahren damit ist ja das Besitzen und dran herum schrauben können, das tunen können, das wann ich will wohin ich will fahren können und zwar da lang, wo ich es für richtig halte und kein Agorithmus, in dem sich Google womöglich verewigt hat und der mich an den wichtigsten Werbetafeln seiner potentesten Werbekunden vorbei fährt mit der Begründung, es sei gerade die kürzeste und schnellste Strecke! Und wenn ich gedare mal meinen Strafzettel für´s Falschparken nicht bezahlt habe, oder mit der Kfz-Steuer im Rückstand bin, dann fährt mich der Autopilot womöglich gleich zum nächsten Hauptzollamt, wo ich meine Rückstände begleichen kann, oder zum nächsten Polizeirevier, wo man mich (ohne große Gegenwehr, versteht sich) gleich vorübergehend festnehmen kann.

Nee, das ist keine Freiheit mehr, das ist kein Autofahren. Da will ich nicht mitmachen. Da bin ich außerdem zu alt dafür. Meine Freiheit das zu tun, was ich für richtig halte, will ich mir von einem autonom fahrenden Auto nicht nehmen lassen. Und erst Recht will ich mich nicht lückenlos von einer Bundesregierung überwachen lassen, die nicht nur der Meinung ist, sie weiss, was am Besten für mich ist, sondern auch, dass ich eigentlich keine Rente brauchen, wenn ich nicht privat vorsorge und einen ungesunden Lebensstil pflege. Nein, liebe Freunde, das autonome Fahren könnt ihr euch dain stecken, wo die Sonne nicht hin scheint!

weiterführende Links:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s